Blasen - Der perfekte Blowjob

Blasen - Der perfekte Blowjob
Blasen - Der perfekte Blowjob
Wertung wird geladen
Sigrid Tinz
7

Erotik-Couch Rezension vonJul 2018

Story

Ein Sachbuch, im Plauderton wie ein Gespräch unter Freunden. Wenn man mit denen denn so explizit reden würde. Jedenfalls: informativ und unterhaltsam.

Erotik-Faktor

Ein Lehrwerk, nicht direkt anregend, aber es ist schon klar, dass es um Spaß, Lust und Leidenschaft geht.

Wie früher Dr. Sommer in der Bravo, nur für Große

Blasen - Der perfekte Blowjob

Mag auch die Ansicht weit verbreitet sein, dass, wer vor einem Mann auf die Knie geht, sich ihm unterwirft - eigentlich stimmt es ganz und gar nicht.  Man - frau - könnte ja jederzeit zubeißen, nur so als Beispiel und "wer Blowjob-Könnerin ist, dem werden die Männer aus der Hand fressen", schreibt Tina Rose, die Autorin dieses Buches. Und wer einfach mal über Macht und Dominanz hinausdenkt, an Liebe und Sympathie und Spaßhaben, der "kann dem Partner mit einem Blowjob unglaubliches Vergnügen bereiten" - mehr als ein bisschen Technik und Übung braucht es dafür gar nicht. Und genau dafür hat sie diesen schmalen Ratgeber geschrieben. Der äußerlich nichts an Opulenz verspricht, aber an Inhalt viel mehr häl: 128 Seiten Text rund um diese eine Sex-Variante, ohne Abbildungen, ohne viel erotische Abschweifungen, aber mit einem Haufen Informationen. Alles wird genau beschrieben, locker und selbstverständlich, im Plauderton, so als würde man mit einer Freundin darüber reden. Was man in dieser Deutlichkeit vermutlich nicht immer tut.

Für Frauen geschrieben, für Männer genauso informativ

Freundin deshalb, weil Tina Rose eine Frau ist. Und weil sie es explizit für Frauen geschrieben hat. Aber alle Ticks und Tricks sind aber natürlich genauso interessant für Männer, die ihren Partner in den siebten Sex-Himmel blasen möchten. Erst einmal gibt es eine Art Einführung: warum es heißt wie es heißt, wie man mit dem entscheidenden Körperteil umgeht, welche umliegenden Körperteile wie noch einzubeziehen sind; wie es mit Safer Sex ist. Dann geht es in die Praxis: welche Stellung ideal ist, damit zum Beispiel die Nackenmuskeln nicht verkrampfen, dass Gefühl und Technik wichtiger sind als möglichst tief. Aber auch für diese depp throat genannte Technik gibt es eine Anleitung und auch sonst die ein oder andere Spielidee für Fortgeschrittene: zum Beispiel warmen Tee und Eiswürfen bereit zu stellen, abwechselnd in den Mund zu nehmen und dieses Heiß-Kalt-Kontraste dann jeweils an den Mann zu bringen.

Allerdings: Wer bereits sehr versiert auf dem Gebiet ist, braucht das Buch nicht unbedingt.

Hauptsache es macht Spaß
 

Neben aller Technik zieht sich eine Botschaft wie ein roter Faden durch die Seiten: Liebe Blasende, sagt, was ihr wollt und was nicht. Sagt nein, wenn ihr nicht schlucken mögt, statt das Gesicht zu verziehen und es ihm zum Vorwurf zu machen, dass er es sich gewünscht hat. Das gilt grundsätzlich natürlich nicht nur für Oralsex. Redet. Und probiert aus, was ihr wollt, auch wenn es als unanständig gilt; und lasst sein, was ihr nicht wollt, egal ob es alle anderen machen.Sagt Tina Rose. Und: „Ein Kerl, der dich deswegen verhöhnt oder versucht zu drängen oder sich zu nehmen, was er gerne hätte, hat dich nicht verdient.“ Ein anderer wird genießen, was du kannst und magst und machst. Habt Spaß.

Fazit

Die schmalen, kleinen Büchlein der Reihe lebe.jetzt sind weder besonders sinnlich noch erotisch, sie wollen in erster Linie informieren. Und das tun sie. Ausführlich, zugewandt, unterhaltsam zu lesen. Wie damals in der Bravo bei Doktor Sommer, nur für Große. Und so gebrieft wird das nächste Date dann um so erotischer.

Blasen - Der perfekte Blowjob

, lebe.jetzt

Blasen - Der perfekte Blowjob

Deine Meinung zu »Blasen - Der perfekte Blowjob«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Klassiker
der erotischen Literatur

Sex ist so alt wie die Menschheit. Wann und wie die Erotik dazu kam, wissen wir nicht. Was wir wissen: Erotische Literatur gibt es nicht erst seit Fifty Shades of Grey, sondern seit es Literatur gibt, seit es Bücher gibt, vielleicht sogar, seit es Schrift gibt.

mehr erfahren