Maya - 02: Sturm der Lust

Erschienen: Januar 2021

Couch-Wertung

5
Story
Erotik-Faktor

Story

Der plakative erotisch-pornographische Effekt der Bilder steht im Vordergrund und weniger eine - wenn auch nur dezent - entwickelte Hauptfigur oder gar eine übergeordnete Dramaturgie mit gelungenen Dialogen.

Erotik-Faktor

Die expliziten Bilder des Comics sind wieder ansprechend umgesetzt

Wertung wird geladen
André C. Schmechta
Auf den Spuren der Lust

Buch-Rezension von André C. Schmechta Jul 2021

Nach ihren letzten erotischen Abenteuern plagt Maya sexuelle Unlust. Sie sucht einen Therapeuten auf. Nicht uneigennützig gelingt es diesem, dass Maya vor ihm alle Hüllen fallen lässt. Doch ist sie dann über dessen eigene Erregung gar nicht erfreut...

Hatte Band 1 bei mir noch vorsichtige Hoffnungen geweckt, dass sich die Geschichte um die attraktive Maya inhaltlich nicht allzu oberflächlich weiterentwickelt, so wird diese Hofnnung leider gleich zu Beginn zunichte gemacht. John van Pillow fokussiert noch mehr als schon im Auftaktband seiner erotischen Comicreihe auf aneinandergereihte kleine sexuelle Erlebnisse - vor allem unter Frauen. Diese bleiben aber dann zumeist konstruiert und wirken wenig authentisch. Der plakative erotisch-pornographische Effekt der Bilder steht so stets im Vordergrund und weniger eine - wenn auch nur dezent - entwickelte Hauptfigur oder gar eine übergeordnete Dramaturgie mit gelungenen Dialogen. Knisternde Erotik kommt so leider keine auf.

Fazit:

„Der Sturm der Lust“ verspricht am Ende mehr, als das doch eher laue Windchen mit den illustrierten erotischen Abenteuern halten kann. Auch wenn die expliziten Bilder des Comics wieder ansprechend umgesetzt sind, ist mir das dann insgesamt doch zu inhaltsleer und in der Kürze auch recht einfallslos. Echte Fans von Maya dürfen sich aber trotzdem über dieses Wiedersehen freuen.

Maya - 02: Sturm der Lust

Maya - 02: Sturm der Lust

Deine Meinung zu »Maya - 02: Sturm der Lust«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Klassiker
der erotischen Literatur

Sex ist so alt wie die Menschheit. Wann und wie die Erotik dazu kam, wissen wir nicht. Was wir wissen: Erotische Literatur gibt es nicht erst seit Fifty Shades of Grey, sondern seit es Literatur gibt, seit es Bücher gibt, vielleicht sogar, seit es Schrift gibt.

mehr erfahren