Couch-Wertung

7
Story
Erotik-Faktor

Story

Hexe liebt Vampir, und umgekehrt.

Erotik-Faktor

Hexe vögelt Vampir und umgekehrt; und gegenseitig vögeln sie sich mehr als einmal fast um den Verstand.

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 10
0 x 9
0 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Sigrid Tinz
Hexenliebe

Buch-Rezension von Sigrid Tinz Apr 2020

Im Prolog wird ein nicht näher benannter Mann gefesselt und bekommt ungeahnte Kräfte, als er in seiner Verzweiflung die Zähne in das Fleisch seiner Häscher schlägt und ihr Blut saugt. Er zerreißt seine Fesseln und tötet noch ein paar Menschen mehr. Ohne dass viel über die Umstände gesagt wird, ist klar, hier geht es um Übersinnliches. Um Vampire – und weil das Buch „Hexentöchter“ heißt, nicht nur um eine Sorte magischer Wesen.

Magische Wesen

Das sollte man also mögen, um an diesem Buch maximal mögliches Vergnügen zu finden. Sowohl die blutige Gewalt als auch das mythische Doppelleben, das die Figuren führen. Die eigentliche Geschichte spielt im England des 19. Jahrhunderts, ein adeliges und übersinnliches Familiendrama. Die eine Hauptfigur ist Charlie, edle Dame und gleichzeitig Hexe; der andere ist Cyrill, Vampir und Charlies Beschützer. Die ist nämlich – als Lichthexe auf der Seite der Guten – im Visier des Bösen. Deshalb kommt es im Verlauf der Handlung immer wieder zu kleinen und größeren magischen Scharmützeln und Prügeleien.

Magischer Sex

Cyrill ist außerdem Charlies Verehrer, sein größtes Ziel ist sie zu entjungfern und viel Spaß mit ihr zu haben. Nichts wäre Charlie lieber, aber weil sie sich zu fein ist, ihr Verlagen zu zeigen, gibt sie sich betont unbeteiligt und unnahbar. Selbst kurz vorm Orgasmus tut sie so, als wäre es so normal wie Haarewaschen. Das treibt Cyrill zur Weißglut. Zu sexueller Weißgut, und zu vampirischer Weißglut, was regelmäßig mitten in der spannenden Handlung in seitenlangen, hochinteressanten und sehr erotischen Bettszenen gipfelt. Das Spiel der beiden gibt dem Sex etwas besonderes, weil sie es nicht nur darauf anlegen, sich und dem anderen Vergnügen zu bereiten, sondern die Reize so zu steigern, dass der oder die jeweils andere doch zeigt, wie heiß das alles ist. Zusammen mit Liebestränken und übersinnlichen Fähigkeiten, die die beiden nunmal haben, geht es rauschhaft zur Sache.

Fazit

Spannender Lesegenuss: Übersinnlicher Krimi und Familiendrama plus viel Sex.

Deine Meinung zu »Hexentöchter«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.