Erotische Massage

Erschienen: Dezember 2020

Couch-Wertung

9
Story
Erotik-Faktor

Story

Allumfassend und gleichzeitig kurz und knapp – ein handliches Tutorial in Buchform.

Erotik-Faktor

Kann beim Lesen in Stimmung bringen, wenn man sich vorstellt, wie es sich anfühlen könnte.

Wertung wird geladen
Sigrid Tinz
Kleines, handliches Massagehandbuch

Buch-Rezension von Sigrid Tinz Apr 2021

Das Buch, das Büchlein, besser gesagt, hat den Untertitel „Die besten Tricks, Griffe und Techniken“ und das klingt mechanischer als der Spirit des Buches tatsächlich ist. Denn eigentlich geht es in jedem Kapitel und jeder Zeile darum, die Leserinnen und Leser an der Begeisterung des Autors teilhaben zu lassen. Für ihn ist eine „sinnliche Massage eine der beglückendsten sexuellen Aktivitäten. Wenn man dann noch die besten Tricks, Griffe und Techniken beherrscht, um lustvolle Gefühle zu erzeugen, wird daraus ein geradezu himmlisches Erlebnis.“

Und was man dazu wissen muss, das hat Arne Hoffmann in diesem Büchlein zusammengetragen. Von den besagten Griffen bis hin zur Frage, Musik, ja oder nein und wenn ja, dann welche. Es geht um Raumtemperatur und Bequemlichkeit, ob man sich dabei unterhält oder nicht und ob eine erotische Massage immer auf echten Sex hinausläuft oder auch anders enden kann oder darf.

Jeder massiert so, wie er mag

Auch die scheinbar nebensächlichsten Aspekte werden verständlich, konkret und wohlwollend geklärt. Dumme Fragen gibt es nicht, nur den Wunsch sich und seinem Partner oder seiner Partnerin ein eben himmlisches Erlebnis zu bescheren. Hoffmann ist versierter Ratgeberautor und gibt auch diesem Thema seinen eigenen typischen Tonfall: Dass man beim Thema Liebe, Sex und Erotik nichts falsch machen kann, solange man das macht, was sich für alle Beteiligten gut anfühlt.

Nur wer entspannt ist, kann entspannen

Am Ende gibt es noch ein sehr interessantes Kapitel, für das jeder dankbar sein dürfte, wer schon mal mit Eifer und Einsatz seinen Partner massiert hat. Ob erotisch oder nicht, sei mal dahingestellt. Die Muskeln an den Fingern wundern sich schnell über den ungewohnten Einsatz und auch bestimmte Körperhaltungen sind durchaus neu und anstrengend. Hier geht es darum, wie man in dieser Hinsicht trainieren kann. Das kommt am Ende auch dem Massierten zugute, denn wer verbissen und mit Verkrampfungen massiert, gibt das dem Massierten eins zu eins weiter. Und dann ist es für keinen von beiden ein entspannendes Erlebnis und ein erotisches auch nicht.

Fazit

Opulente Bilder, die einen schon beim Anschauen in erotische Stimmung bringen, fehlen komplett. Aber das passt zum Ziel des Buches, dass sich Massierter und Massierender auf sich, den anderen und die Berührungsinne konzentriert.

Erotische Massage

Erotische Massage

Deine Meinung zu »Erotische Massage«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Klassiker
der erotischen Literatur

Sex ist so alt wie die Menschheit. Wann und wie die Erotik dazu kam, wissen wir nicht. Was wir wissen: Erotische Literatur gibt es nicht erst seit Fifty Shades of Grey, sondern seit es Literatur gibt, seit es Bücher gibt, vielleicht sogar, seit es Schrift gibt.

mehr erfahren