Couch-Wertung

8
Story
Erotik-Faktor

Story

Jede Story ist ein bisschen anders, es gibt Erotik und gruslige Gänsehaut, Horror und Humor.

Erotik-Faktor

Faszinierend bis prickelnde Mischung aus Ekel und Erotik, Horror und Sex, Liebe und Splatter. Sehr gerne!

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 10
1 x 9
0 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:90
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":1,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Sigrid Tinz
Sex mit Fantasy

Buch-Rezension von Sigrid Tinz Jul 2020

„Auf fremden Pfaden“, der Titel lässt vermuten, hier geht es ums Fremdgehen, um heiße Affären oder traurige Schicksale. Das ist ja klassisches Thema in der Erotikliteratur wie im echten Leben. Stimmt aber nicht. Und ums echte Leben geht es schon mal gar nicht. Sondern: Alle Autoren und Autorinnen dieser Kurzgeschichtensammlung sind eigentlich versierte und namhafte Fantasy-Schreiber. Sie wurden von der Herausgeberin dazu gebeten, sich auf den fremden Pfad der Erotik-Literatur zu begeben. „Denn“, so schreibt Isa Theobald im Vorwort, „die phantastische Literatur ist hierzulande in zwei Teile gespalten: Den erotischen Teil, der mit Vampiren, Gestaltwandlern und Engeln die Nachfolge von Piraten, Highlandern und englischen Adeligen übernommen – und der hinter vorgehaltener Hand gern als Einhandliteratur verspottet wird – und dem Rest, in dem jedwede explizite Körperlichkeit im Off geschieht.“

Fantasy-Autoren schreiben Erotik

Etliche sind dem Auftrag gefolgt, zwischen diesen beiden Teilen eine Brücke zu schlagen oder einen Mittelweg zu finden.

Jede Geschichte ist komplett anders, manche sind sehr kurz, manche einige Seiten lang. Insgesamt enthält das Buch so alles, was das Genre zu bieten hat: Splatter, Horror, Mystisches. Es sind Zombies dabei, Teufel, Huren mit übersinnlichen Tattoos und Einhörner. Die ihr Horn nicht zum Zuckerwatte-Zaubern einsetzen und es in diesem Setting auch nicht auf der Stirn tragen, sondern da wo es einen erotischen Zweck erfüllt. In jeder Geschichte gibt es Sex, auch den in jeder Spielart, die das Genre zu bieten hat: Explizit oder dezent, als Hauptthema oder wie nebenbei in die Handlung eingeflochten, mit Liebe, erotisch, aber auch oft böse und brutal.

Viel Freiraum für jedwede Fantasie

Die meisten Geschichten könnten auch ein Ausschnitt aus einem längeren Roman sein und so bleibt viel Raum für die Fantasie der Leserschaft, sich Vorgeschichte und das weitere Geschehen auszumalen. 

Fazit:

Diese Sammlung erotisch-fantastischer Kurzgeschichten ist so vielseitig, dass nicht jedes Kapitel den persönlichen Geschmack treffen kann und wird. Manch eine dann aber um so besser. Vorausgesetzt, man mag Phantastik und Erotik oder zumindest eins davon. Das Zwischenweltliche und die menschliche Zweisamkeit kombiniert ist allerdings deutlich mehr als die beiden Einzelteile zusammen. Faszinierend und fesselnd.

Deine Meinung zu »Auf fremden Pfaden«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.

Klassiker
der erotischen Literatur

Sex ist so alt wie die Menschheit. Wann und wie die Erotik dazu kam, wissen wir nicht. Was wir wissen: Erotische Literatur gibt es nicht erst seit Fifty Shades of Grey, sondern seit es Literatur gibt, seit es Bücher gibt, vielleicht sogar, seit es Schrift gibt.

mehr erfahren