Lesen und Corona

Ein Virus verändert die Welt! Auch das Lesen?

Ohne Frage, das Corona-Virus hat auch unseren Alltag in höchstem Maße beeinträchtigt. Seit Lockdown und dem Beginn der ersten Lockerung sind nun bereits einige Wochen vergangen.

Wie hat sich Euer Leseverhalten in diesen Zeiten verändert? Habt Ihr mehr oder weniger erotische Romane gelesen? Habt Ihr Euch vielleicht mal ganz anderen Büchern zugewendet und ggf. thematische Vorlieben verändert? Habt ihr mehr Audioformate oder digitale Bücher genutzt?

Foto: istock.com/m-gucci

Deine Meinung zu »Lesen und Corona«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Thema schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Thema.

Klassiker
der erotischen Literatur

Sex ist so alt wie die Menschheit. Wann und wie die Erotik dazu kam, wissen wir nicht. Was wir wissen: Erotische Literatur gibt es nicht erst seit Fifty Shades of Grey, sondern seit es Literatur gibt, seit es Bücher gibt, vielleicht sogar, seit es Schrift gibt.

mehr erfahren